CYBERTRIX PICTURES

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgende Bedingungen gelten für alle Angebote, Dienstleistungen, Lieferungen und die Vergabe von Nutzungsrechten durch die Firma Cybertrix Verlag UG (haftungsbeschränkt) Lehrer-Wirth-Str.17, 81829 München, Deutschland, für den Geschäftsbereich der Cybertrix Pictures, der hier Produzent oder Auftragnehmer genannt wird und deren Auftraggeber.

Falls mehrere Auftraggeber Cybertrix Verlag den Auftrag für ein Filmwerk erteilen, so ist bereits vor Drehbeginn schriftlich festzuhalten, welcher Auftraggeber in Vollmacht der übrigen Auftraggeber gegenüber dem Cybertrix Verlag Erklärungen im Sinne der vorhergehenden Punkte abzugeben hat. Dies gilt insbesondere für die Namhaftmachung jener Person, die für die Abnahme der endgültigen Fassung des Filmwerkes verantwortlich zeichnet.

 

 

I Allgemein

1. Wir erkennen ausschließlich unsere Geschäftsbedingungen an.

2. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsverhältnisse und Geschäftsbeziehungen zwischen dem  Auftraggeber und dem Cybertrix Verlag und sind alleine für den Inhalt der Verträge mit dem Auftraggeber maßgeblich. Abweichende Regelungen und insbesondere abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nur durch schriftliche Bestätigung des Cybertrix Verlag wirksam. Die Entgegennahme von Aufträgen jeglicher Art gilt in jedem Fall als Anerkennung unserer Geschäftsbedingungen. Änderungen und Ergänzungen eines Vertrages sowie Nebenabreden sind nur dann wirksam, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.

3. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Cybertrix Verlag, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen getroffen werden.

 

II. Urheberrecht

4. Der Auftraggeber versichert, die Genehmigung sämtlicher Urheber- und Leistungsschutzrechte von Berechtigten und insbesondere der Verwertungsgesellschaften (z.B. VG Wort, GEMA) und gegebenenfalls vergleichbarer internationaler Institutionen, Einrichtungen oder Unternehmen, die für die Ausführung des Auftrages erforderlich sind, eingeholt zu haben.

Dies betrifft auch sämtliche zur Verwendung kommende Film-, Video- und Fotoaufnahmen sowie Texte, Schriften, Bilder, Kompositionen (Musik), Choreographien, Senderechte und sämtliche weitere geschützte Leistungsrechte.

Bei Verletzungen von Urheber-, Leistungsschutz-, Nutzungs- oder Vervielfältigungs- und Veröffentlichungsrechten, hält der Auftraggeber die Cybertrix Verlag UG (haftungsbeschränkt) im Innenverhältnis, sowie gegenüber Dritten, vollständig frei.

Der Auftraggeber versichert ausdrücklich, dass auch durch Kopie, Überspielung und Bearbeitung des uns überlassenen Materials keine Rechte Dritter verletzt werden.

Wird ein Drehbuch bzw. ein vorbestehendes Filmwerk vom Auftraggeber oder seinem Bevollmächtigten zur Verfügung gestellt, ist die vollumfängliche Rechteübertragung an den Produzenten vorzunehmen oder gilt mit Unterzeichnung des Vertrages als vollzogen.

5. Der Produzent verfügt über alle erforderlichen urheberrechtlichen Verwertungsrechte, insbesondere die zur Vertragserfüllung notwendigen Vervielfältigungs-, Verbreitungs-, Sende-, Aufführungs- und Leistungsschutzrechte, die auch nach Fertigstellung des Werkes von ihm verwaltet werden.

6. Jede Nutzung und Veröffentlichung unseres Foto- und Filmmaterials darf nur mit dem Urheberrechtsvermerk Cybertrix Verlag zusammen mit dem Aufnahmedatum erfolgen. Der Quellennachweis hat so zu erfolgen, dass eine einwandfreie Identifizierung möglich ist und auch kein Zweifel an der Zuordnung entsteht. Bei Unterlassung erhöht sich das Auftragshonorar um 1000%. Der Nutzer hat den Cybertrix Verlag von aus der Unterlassung des Urheberrechtsvermerkes resultierenden Ansprüchen Dritter freizustellen. Der Auftraggeber unseres Fotomaterials ist verpflichtet, soweit unsere Vorlagen für Druckwerke genutzt werden, ein vollständiges Belegexemplar kostenlos zu liefern. Die Auflagenhöhe des Druckwerks ist anzuzeigen. Sämtliche Publikationsformen und Publikationsorte sind dem Verlag vor Veröffentlichung mitzuteilen.

7. Durch Cybertrix Verlag beauftragte Schöpfer sowie allen weiteren Beschäftigten oder Beauftragten des Cybertrix Verlags, steht die durch ihre jeweiligen schöpferische Leistungen erworbenen Urheberrechte an den Lichtbildern und sonstigen Leistungen, nach Maßgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.

9. Die von Cybertrix Verlag hergestellten Lichtbilder und sonstigen Leistungen sind grundsätzlich nur für den eigenen und vertraglich vereinbarten Gebrauch des Auftraggebers bestimmt.

10. Die Übertragung und Einräumung der vom Auftraggeber erworbenen Nutzungsrechte an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung des Cybertrix Verlags.

11. Überträgt der Cybertrix Verlag Nutzungsrechte an Werken, erwirbt der Auftraggeber nur Nutzungsrechte in dem vertraglich festgelegten Umfang. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Erweiterte Nutzungsrechte bedürfen vor entsprechender Nutzung der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Cybertrix Verlags und sind honorarpflichtig.

12. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des Honorars an den Auftraggeber über.

13. Von der Rechtseinräumung ausgenommen sind jedenfalls die Rechte zur Vervielfältigung, Bearbeitung, Änderung, Ergänzung, fremdsprachige Synchronisation und der Verwendung von Ausschnitten in Bild und/oder Ton, sofern sie nicht vertraglich ausdrücklich vereinbart und gesondert abgegolten werden. Für die Abgeltung dieser abgetretenen Nutzungsrechte ist zumindest der entgangene Gewinn der Produktion anzusetzen. Davon unberührt ist der Anspruch auf Schadenersatz.

14. Der Auftraggeber ist verpflichtet, jeden Einsatz des Filmwerkes außerhalb der im Produktionsvertrag genannten Länder und Zeiträumen der Produktionsfirma unverzüglich zu melden.

15. Der Cybertrix Verlag ist berechtigt, Firmennamen und Firmenzeichen als Copyrightvermerk zu zeigen. Der Cybertrix Verlag hat weiter das Recht, das Filmwerk anlässlich von Wettbewerben und Festivals sowie für die Eigenwerbung vorzuführen oder vorführen zu lassen.

16. Der Urheber hat das Recht, im Kundenauftrag erstelltes Bildmaterial auch zu anderen Zwecken wie beispielsweise Eigenwerbung zu verwenden, wenn dies mit Auftragsannahme nicht ausdrücklich ausgeschlossen wird. Dabei verzichtet der Urheber auf die Nennung des Kunden um dessen persönliche Rechte zu wahren.

17. Bei Auftragsproduktionen behält sich der Cybertrix Verlag das Urheberrecht ein, falls nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

18. Der Cybertrix Verlag kann von seinem Urheberrecht und Nutzungsrecht Gebrauch machen, Teile aus der Produktion für andere Projekte zu verwenden.

19. Zur Sicherung der urheberrechtlichen Verwertungsrechte verbleibt das Ausgangsmaterial (Bild und Ton), insbesondere Masterbänder und ebenso das Restmaterial beim Cybertrix Verlag.

20. Die Aufbewahrungsfrist beträgt zwei Jahre, vor Ablauf der jeweiligen Frist hat der Auftraggeber bzw. sein Bevollmächtigter schriftlich die Dauer einer weiteren Auf-bewahrung gegen Kostenersatz zu fordern.

21. Mit der Ablieferung des Filmwerkes geht das Risiko für die Kopierunterlagen an den Auftraggeber über, auch wenn das Filmwerk beim Cybertrix Verlag oder einer von ihm beauftragten Kopieranstalt gelagert wird.

 

III. Produktion

Auftragserteilung und Bestätigung Die Auftragserteilung erfolgt schriftlich aufgrund einer zuvor erstellten Kostenkalkulation. Bei mündlicher Auftragserteilung gehen Übermittlungsfehler zu Lasten des Kunden. Unsere Angebote sind freibleibend. Liegt eine schriftliche Auftragsbestätigung aufgrund einer zuvor erstellten Kostenkalkulation vor, ergibt sich aus der Kostenkalkulation der Auftragsinhalt und -umfang. Ein Filmproduktionsvertrag wird aufgrund der Kostenkalkulation und der zuvor besprochenen Details der Briefinggespräche erstellt. Wir behalten uns die Annahme eines Auftrages ausdrücklich vor.

22. Vorarbeiten zu Dreharbeiten, Dreharbeiten und Postproduktion beginnen frühestens nach Unterfertigung des Produktionsvertrages.

23. Die Herstellung des Filmwerkes, gleichgültig auf welchem Trägermaterial, erfolgt nach dem durch den Auftraggeber genehmigten bzw. von ihm zur Verfügung gestellten Treatments bzw. Drehbuches zu den im Produktionsvertrag bzw. dem akzeptierten Angebot schriftlich niedergelegten Bedingungen. Die vom Cybertrix Verlag oder in seinem Auftrag erarbeiteten Treatments, Drehbücher, Zeichnungen, Pläne und sonstigen Unterlagen bleiben geistiges Eigentum des Herstellers. Siehe II. Urheberrecht. Jede Verwendung, insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung und Veröffentlichung bedarf dessen ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung.

24. Im Herstellungsvertrag wird festgelegt, für welche Verbreitungsgebiete, Medien und Zeiträume das Filmwerk herzustellen ist.

25. Die künstlerische und technische Gestaltung des Werkes obliegt dem Auftragnehmer. Die Abnahme durch den Auftraggeber bzw. seinen Bevollmächtigten bedeutet eine Billigung der künstlerischen und technischen Qualität. Bei Teillieferungen vor Fertigstellung oder vorzeitiger Beendigung gilt die Abnahme mit Lieferung als vollzogen.

26. Verlangt der Auftraggeber vor der Abnahme des Films Änderungen der zeitlichen Dispositionen, des Manuskripts, des Drehbuches oder der bereits hergestellten Filmteile, so gehen diese Änderungen zu seinen Lasten, soweit es sich nicht um die Geltendmachung berechtigter echter Mängel handelt. Der Cybertrix Verlag informiert den Auftraggeber bzw. seinen Bevollmächtigten unverzüglich über die voraussichtlichen Kosten dieser Änderungen.

27. Hat der Auftraggeber nach Abnahme des Films Änderungswünsche, so hat er dem Cybertrix Verlag die gewünschten Änderungen schriftlich mitzuteilen. Der Cybertrix Verlag ist verpflichtet und allein berechtigt, Änderungen vorzunehmen. Derartige Änderungen gehen immer zu Lasten des Auftraggebers.

Tritt bei der Herstellung des Filmes ein Umstand ein, der die vertragsmäßige Herstellung oder die nicht rechtzeitige Fertigstellung des Films unmöglich macht, berechtigt den Auftraggeber nur zum Rücktritt vom Vertrag. Alle bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Leistungen sind dem Cybertrix Verlag jedoch abzugelten.

28. Falls aus künstlerischen oder technischen Gründen gegenüber dem bereits genehmigten Drehbuch Änderungsvorschläge seitens des Produzenten, die zu Mehrkosten gegenüber dem vereinbarten Herstellungspreis führen, eingebracht werden, bedürfen sie der vorherigen Zustimmung des Auftraggebers bzw. seines Bevollmächtigten.

29. Sollen vom Filmwerk fremdsprachige Fassungen durch Synchronisation bzw. Titeländerung hergestellt werden, sind entsprechende Vereinbarungen zu treffen.

30. Über die Herstellung eines Treatments oder Drehbuches kann ein gesonderter Vertrag abgeschlossen werden. Der in diesem Vertrag vereinbarte Preis ist vom Auftraggeber auch dann zu entrichten, wenn er das Treatment oder Drehbuch nicht verfilmen lässt, bzw. vom Auftrag zurücktritt. Wird ein Drehbuch bzw. ein vorbestehendes Filmwerk vom

Auftraggeber oder seinem Bevollmächtigten zur Verfügung gestellt, ist die volle Rechtsübertragung an den Produzenten vorzunehmen. Siehe II. Urheberrecht.

 

Produktion/Haftung

31. Der Auftraggeber hat die Produktion im Innen- und Außenverhältnis einschließlich Personal vollumfänglich zu versichern. Er trägt das Risiko an den genutzten Produktionsstätten und den zur Verfügung gestellten Requisiten.

32. Sachmängel, die durch den Cybertrix Verlag anerkannt werden, werden durch diesen beseitigt. Können diese Korrekturen nicht ohne Mitwirkung des Auftraggebers oder seines Fachberaters durchgeführt werden, kann der Cybertrix Verlag nach fruchtlosem Ablauf einer zur Vornahme der entsprechenden Handlung gesetzten Frist von zwei Wochen, den Vertrag als erfüllt betrachten. Der Produzent ist berechtigt, die Beseitigung der Mängel so lange zu verweigern, bis die zum Zeitpunkt der Korrektur fälligen Zahlungen geleistet worden sind.

33. Der Auftraggeber erklärt, sämtliche Genehmigungen beispielsweise für Drehorte, Lokale usw. eingeholt zu haben, um die in Auftrag gegebene Produktion, durchführen zu können. Sämtliche Kosten hierfür, sowie für etwaige Versäumnisse, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

 

III. Vergütung

34. Für die Erbringung der Leistungen wird, wenn keine andere vertragliche Vereinbarung oder ein Kooperationsvertrag vorliegt oder vorzeitig beendet wird, ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder vereinbarte Pauschale zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet; Nebenkosten (Reisekosten, Modellhonorare, Spesen, Requisiten, Labor- und Materialkosten, Studiomieten etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen, wenn dies nicht extra schriftlich anders vereinbart ist. Für Endverbraucher weist der Cybertrix Verlag die Endpreise in Angeboten oder Beispielrechnungen inkl. Mehrwertsteuer aus.

35. Honorare und sonstige Leistungen gelten nur für die einmalige Nutzung für den angegebenen Zweck, den genannten Umfang und den vereinbarten Zeitraum.

36. Fällige Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu zahlen.

37. Bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung bleiben die gelieferten Leistungen Eigentum des Cybertrix Verlag.

38. Hat der Auftraggeber keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Lichtbilder und Leistungen gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerischen und technischen Gestaltung ausgeschlossen.
Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat dieser die Mehrkosten zu tragen. Dies gilt auch für bereits begonnene Arbeiten.

39. Fällt aus Grnden, die von Cybertrix Verlag nicht zu vertreten sind, ein fest gebuchter Aufnahme- oder Leistungstermin kurzfristig aus und kann dieser Ausfall nicht mit einem anderen Auftrag kompensiert werden, so hat Cybertrix Verlag ein Anrecht auf mindestens 50% des vereinbarten Honorars. Wird ein begonnener Auftrag aus von Cybertrix Verlag nicht zu vertretenden Gründen nicht fertiggestellt, so steht diesem das volle Honorar zu. Als angefangen gilt ein Auftrag, wenn mit den vertraglich geschuldeten Leistungen begonnen wurde.

40. Bei Stornierung einer Auftragsproduktion wird bis zu vier Wochen vor Beginn der Dreharbeiten eine Stornierungsgebühr von 30% des Produktionsvolumens der Dreharbeiten fällig, bis zwei Wochen eine Gebühr von 50% und ab zwei Wochen 100%.

Weiter behält sich der Cybertrix Verlag das Recht vor, bei Verzögerung der Auftragsfertigstellung seitens des Auftraggebers, die bisherigen geleisteten Arbeiten und sonstigen entstandenen Kosten, die vom Cybertrix Verlag vorfinanziert wurden, noch vor Fertigstellung der Produktion in Rechnung zu stellen.

41. Bei Nichteinhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen behält sich der Cybertrix Verlag das Recht vor, aus dem Produktionsvertrag oder Auftrag auszusteigen. Es besteht kein Anspruch auf Zahlungsleistungen des Cybertrix Verlag für etwaige entstandene Kosten des Auftraggebers.

42. Bei Gerätevermietung besteht kein Versicherungsschutz der Geräte. Die Geräte müssen vom Mieter selbst versichert werden. Der Betrieb des gemieteten Gerätes besteht auf eigene Gefahr. Gewährleistungsansprüche an den Cybertrix Verlag infolge eines Schadens der gemieteten Geräte sind ausgeschlossen.

43. Wetterbedingte Verschiebungen des Drehs (Wetterrisiko) sind üblicherweise in den kalkulierten Produktionskosten nicht enthalten. Aus diesem Titel anfallende Mehrkosten werden in Rechnung gestellt.

 

IV. Lieferzeit
44. Alle Aufträge werden in Kundenabsprache terminiert. Lieferverzögerung auf Grund von auftragsrelevanten Witterungsbedingungen gelten als vereinbart. Als maximale Lieferzeit werden 6 Monate vereinbart, Vereinbarungen für längerfristige Dokumentationen bleiben unberührt. Ein Rücktritt vom Auftrag durch den Auftraggeber ist nur vor der Erbringung von Leistungen durch den Auftragnehmer möglich. Bereits erfolgte Aufwendungen und Leistungen müssen vom Auftraggeber abgegolten werden.

45. Erfolgen Bestellungen mit Vorgabe eines vom Auftraggeber vorgegebenen Stichtags oder Frist zur Lieferung und werden diese erbracht, so gilt der Auftrag als erfüllt. Der Auftraggeber verzichtet in diesem Fall ausdrücklich auf etwaige Bemängelung aufgrund witterungsbedingter oder sonstiger Umstände, die die Ergebnisse beeinflusst haben oder seiner subjektiver Auffassung entsprechen.

46. Allgemeine Arbeiten wie Sichtkopien und Muster werden innerhalb von 10 Arbeitstagen vorgenommen, falls besondere Umstände dies nicht verhindern. Kopien auf Filmmaterial oder auf besonderen elektronischen oder in besonderen Datenformaten, werden einzeln vereinbart. Schadensersatzansprüche infolge einer verspäteten Lieferung sind ausgeschlossen.

 

V. Versand
47. Die Versandform richtet sich nach dem Wunsch des Auftraggebers. Kosten für Verpackung, Versand und Versicherung trägt der Auftraggeber, wenn nichts anderes vereinbart wurde. Trifft der Auftraggeber eine andere Wahl der Versandmethode und des Frachtführers, trägt er auch das Risiko. Originale und Datenträger, Negative, Film, Videobänder werden grundsätzlich versichert versandt. Die Versicherung deckt bei großen Aufträgen nicht die Produktionskosten. Für eine angemessene Versicherung hat in diesem Fall der Auftraggeber zu sorgen. Beschädigungen an der gelieferten Ware zeigt der Empfänger unverzüglich dem Frachtführer (z.B. DHL, Post, UPS, Kurier) und dem Cybertrix Verlag an. 

48. Bei Beschädigung oder Verlust des uns überlassenen Materials durch unser Verschulden ersetzen wir nur das Rohmaterial (Datenträger, Videoleerkassetten, unbelichteter Rohfilm, usw.) Für einen ausreichenden Versicherungsschutz des angelieferten Materials insbesondere wenn es sich um das Eigentum Dritter handelt, sowie des von uns versandten Materials, hat der Auftraggeber selbst zu sorgen. Alle Rücksendungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers.

49. Unsere Arbeiten werden als Nachnahmesendungen oder bei fest vereinbartem Preis gegen Vorausbezahlung oder Barzahlung ausgeliefert. Bei gewerblichen Kunden liefern wir gegen Rechnung. Bei berechtigten Reklamationen behalten wir uns Nachbesserungen oder Erstattung des Rechnungsbetrages vor. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Gewährleistungsansprüche an die Cybertrix Verlag UG (haftungsbeschränkt) sind ausgeschlossen, soweit der  Auftraggeber nicht grobe Fahrlässigkeit der die Cybertrix Verlag UG (haftungsbeschränkt) nachweist.

 

VI. Anzuwendendes Recht, Kaufmännischer Gerichtsstand
50. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt, oder in das Ausland geliefert wird. Für Kunden, die Kaufleute sind, ist München als Gerichtsstand vereinbart.

51. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Ungültige Bestimmungen werden durch solche sinnentsprechende wirksame Bestimmungen ersetzt, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommen.

01. Mai 2016

 

 

 

Disclaimer

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigeneGefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

 

Top